Aufzuege_Wartungserfuellung_Quelle_HUNDT_CONSULT

Rund 725.000 Aufzüge und Fahrtreppen gibt es in Deutschland. Für ihre Sicherheit sind die Betreiber der Anlagen verantwortlich. Doch die Wartungen entsprechen in 29 Prozent der Fälle nicht den technischen Vorgaben. Zu diesem Ergebnis kommt HUNDT CONSULT in seiner Markt- und Trendstudie „Aufzüge und Fahrtreppen 2016“. Hierfür hat das Unternehmen die Daten von rund 12.000 Anlagen ausgewertet und 138 Betreiber befragt.

1,6 Störfälle pro Jahr

Entsprechend störungsanfällig sind die Aufzugsanlagen. Die Studie „Aufzüge und Fahrtreppen 2016“ verzeichnet 1,6 Störungen pro Anlage im Jahr. „Diesen Wert stufen wir zwar noch als befriedigend ein, allerdings mit Luft nach oben“, erläutert Tim Gunold, Geschäftsführer von HUNDT CONSULT. „Es zeigt sich, dass nicht jeder Rückstand oder Fehler bei der Wartung sofort zu Störungen führt. Aber das darf nicht zur Nachlässigkeit verleiten. Denn dauerhaft schlecht gewartete Anlagen werden früher oder später von Störungen betroffen sein und dadurch Kosten verursachen.“

Tatsächlich befinden sich viele Aufzugsanlagen in einem Zustand, der zum raschen Handeln zwingt: Denn die zugelassenen Überwachungsstellen (ZÜS) stellten pro überprüfter Anlage im Durchschnitt 0,6 Mängel fest. 80 Prozent der ZÜS Mängel sind als kritisch oder zumindest bedenklich für die Betriebssicherheit zu bewertet.

Nicht auf einen Hersteller festgelegt

Seitdem die neue Betriebssicherheitsverordnung in Kraft ist, müssen alle Aufzugsanlagen dem Stand der Technik entsprechen. Einen Bestandsschutz für ältere Anlagen gibt es nicht. Immerhin 29 Prozent der Betreiber sehen in dieser Hinsicht noch Nachholbedarf und geben an, dass ihre Aufzugsanlagen überhaupt nicht oder „nicht sehr“ auf dem Stand der Technik seien.

Wenn es um die Erneuerung der Anlagen geht, sind die Betreiber selten auf einen Anbieter festgelegt. Auf die Frage, ob sie wieder den gleichen Hersteller wählen würden, antworten 55 Prozent mit „Weiß ich nicht“. 26 Prozent würden auf jeden Fall den Hersteller wechseln.

Die Markt- und Trendstudie „Aufzüge und Fahrtreppen 2016“ kann kostenlos unter http://www.hundt-consult.de/downloads-2/ angefordert werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Alle auszufüllenden Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

clear formSubmit