Hundt Consult

11.11.2021

Neue Aufzüge und Fahrtreppen für das Sony Center


Neue Aufzüge und Fahrtreppen für das Sony Center

Das Sony Center gehört zu den auffälligsten Bauwerken des Potsdamer Platzes in Berlin. Nun will Oxford Properties es für mehr als 200 Millionen Euro modernisieren. Die Planung sämtlicher Aufzüge und Fahrtreppen übernimmt die HUNDT CONSULT GmbH.

Die Modernisierung soll den Campuscharakter des Sony Centers stärker betonen: Die Arbeitsbereiche werden im Hinblick auf Gesundheit und Wohlbefinden optimiert und um Flächen für Sport, Kultur und Unterhaltung ergänzt. Ende 2023 soll der Umbau weitgehend abgeschlossen sein.
 
Aktuell sind im Sony Center rund 50 Aufzugsanlagen und 10 Fahrtreppen im Betrieb. HUNDT CONSULT übernimmt als Fachplaner die komplette konzeptionelle Neugestaltung der Gebäudefördertechnik. Der Auftrag umfasst alle HOAI-Leistungsphasen mit einer Vielzahl von Variantenuntersuchungen. Hierzu fertigt HUNDT CONSULT auch 3D-Darstellungen und Simulationen an.
 
„Die Aufgabe ist komplex, aber sehr schön. Wir freuen uns, dass wir zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität an diesem prominenten Ort beitragen können“, sagt Ullrich Grommann, Niederlassungsleiter und Fachplaner von HUNDT CONSULT in Berlin. „Im ersten Schritt überprüfen wir, wo welche Förderkapazität in dem neu konzipierten Gebäude gebraucht wird. Zum Teil werden wir sicherlich mehr Aufzugsanlagen benötigen. Zum Teil werden wir Kapazität zurückfahren können.“
 
Nach dem Kaufhaus KaDeWe ist das Sony Center das zweite Leuchtturm-Projekt für HUNDT CONSULT in Berlin innerhalb eines Jahres.


Zurück zur Übersicht







  • Unternehmen
  • LEISTUNGEN
  • INFORMATIONEN
  • HUNDT CONSULT GMBH

Copyright © HUNDT CONSULT