Hundt Consult

20.08.2020

Aufzüge nutzen ohne Infektionsgefahr: Der „ELEVATAIR“ von HUNDT CONSULT


Aufzüge nutzen ohne Infektionsgefahr:  Der „ELEVATAIR“ von HUNDT CONSULT

Abstand halten ist immer noch das Gebot der Stunde. Doch besonders in einem Aufzug ist es schwierig, sich daran zu halten. Das Liftmanagement-Unternehmen HUNDT CONSULT bringt deshalb den ELEVATAIR auf den Markt: Der Luftreiniger befreit die Raumluft in Aufzugskabinen von Viren und sorgt damit für einen umfassenden Infektionsschutz. 

„Um die Ausbreitung von COVID-19 zu stoppen und Infektionscluster zu vermeiden sollen Innenräume ausreichend gelüftet werden. Aber Aufzüge lassen sich nicht lüften und das stellt die Betreiber von Immobilien vor große Herausforderungen. Wir freuen uns deshalb sehr, unseren Kunden eine innovative Lösung anbieten zu können“, sagt Alexander Wüllner, geschäftsführender Gesellschafter der HUNDT CONSULT GmbH.“
 
„Fast 90 % des Tages verbringen Menschen durchschnittlich in Räumen und atmen dabei bis zu 11.000 Liter Luft pro Tag. Die Schadstoffkonzentration in Raumluft ist dabei 10-mal höher als im Freien. Vor COVID-19 gehörte die Aufzugskabine zu den Räumen mit der höchsten Personendichte in einem Gebäude. Heute soll sich möglichst nur noch jeweils ein Mensch dort aufhalten. Das Einschränken der Personenzahlen beeinträchtigt hingegen die Gebäudeerschließung und stellt die Aufzugstechnik vor große Herausforderungen“, führt Alexander Wüller weiter aus. 
 
Dies wird sich mit dem ELEVATAIR ändern. Das Gerät entkeimt dank Plasmatechnologie geräuschlos die Raumluft und bietet so einen hohen Infektionsschutz in den Aufzügen. Immobilienbetreiber können somit eine größere Sicherheit in dem Bereich mit der höchsten Personendichte gewährleisten.
 
Ab Mitte September ist der ELEVATAIR auf dem Markt erhältlich. Bestehende Aufzugsanlagen können ohne großen Aufwand mit dem Gerät ausgestattet werden. 


Zurück zur Übersicht







  • Unternehmen
  • LEISTUNGEN
  • INFORMATIONEN
  • HUNDT CONSULT GMBH

Copyright © HUNDT CONSULT