Hundt Consult

14.08.2019

Rekord: HUNDT CONSULT digitalisiert 5.288 Aufzugsanlagen und Fahrtreppen im 1. Halbjahr 2019


Rekord: HUNDT CONSULT digitalisiert 5.288 Aufzugsanlagen und Fahrtreppen im 1. Halbjahr 2019

Erfolgreicher hätte das erste Halbjahr 2019 für HUNDT CONSULT kaum laufen können: 5.288 Aufzugsanlagen und Fahrtreppen digitalisierte das Unternehmen. „Ein neuer Rekord“, freut sich Oliver Hundt, Geschäftsführer des Unternehmens. 

Die Digitalisierung der Anlagen ist aufwendig. Oliver Hundt erklärt: „Wir erfassen dafür alle relevanten Daten der Anlagen: vom Maschinenraum über den Schacht und die Kabine.“ Dabei werden unter anderem die eingebauten Komponenten, der technische Zustand sowie alle technischen Daten und Dokumente digitalisiert und als sogenannte „digital twins“ in eine spezielle Softwarelösung importiert. Ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit ist zudem eine vollständige Fotodokumentation. 
 
Konsequentes Bekenntnis zur Digitalisierung
HUNDT CONSULT hat sich zum deutschen Marktführer im Bereich Liftmanagement entwickelt. Der Bestand an digitalisierten Anlagen wächst rapide. „Über 33.000 Anlagen verzeichnen wir mittlerweile“, sagt Oliver Hundt. Grund für den Erfolg des Unternehmens sei vor allem das frühe und konsequente Bekenntnis zur Digitalisierung. „Durch die kontinuierliche Datenanalyse sind wir in der Lage, Stillstandszeiten und Störungsfälle der Anlagen frühzeitig zu erkennen und so gering wie möglich zu halten. Und das bei geringen Kosten“, erklärt Hundt. Wie wichtig der Einsatz smarter Technik für die Betreiber von Aufzugsanlagen ist, bestätigen auch die Ergebnisse der aktuellen Markt- und Trendstudie von HUNDT CONSULT. 
 
Erfahren Sie hier mehr.
 


Zurück zur Übersicht







  • Unternehmen
  • LEISTUNGEN
  • INFORMATIONEN
  • HUNDT CONSULT GMBH

Copyright © HUNDT CONSULT